Corona Futures
2020, Online. Auslobung, Durchführung und Evaluation des Open Calls Corona Futures.
#Open Call #Experimentelle Forschung
Info
Wie kann mit den aktuellen Geschehnissen der Coronapandemie aus der Perspektive der sozial-ökologischen Forschung, des (Transformation) Designs und den Künsten umgegangen werden? Wie kann die aktuelle Situation als gesellschaftlicher Reset fungieren (und sollte sie das?) und zukunftsfähige Interaktionen zwischen Mensch und Mensch und Mensch und (Um-)Welt initiieren? (Wie) Können die durch das Virus und die Quarantäne entstehenden Zustände, Praktiken, Kommunikationsformen, Lehr- und Lernformen, Freizeitaktivitäten und -angebote ... die Reflexion über wünschenswerte Zukünfte begünstigen? Kommen wir in Quarantäne zu neuen Erkenntnissen und auf Ideen alternativer Zukünfte? Wie können Teile der durch das Coronavirus entstehenden (temporären) Veränderungen / Disruptionen eine Chance für einen Kipppunkt hin zu langfristig sozial-ökologisch verträglichem und zukunftsfähigem Leben auf dem Planeten Erde sein?
Leitende Fragestellungen
COVID-19: Ein Ausnahmezustand als Schnittmenge von Realitäten? Eine dystopische Wildcard als Stein des Anstoßes gesellschaftlicher - gar utopischer - Transformation? Mit dem Open Call Corona Futures wurde nach un/möglichen Zukünften, gegenwärtigen Reflexionen und anderen Auseinandersetzungen mit der (individuellen) Situation in der Corona-Krise gefragt und designerische Eingriffe und Umgänge mit Krisen erprobt.